Moin, ich bin Anica und habe ellou 2017 als Herzensprojekt gestartet.

 

Damals habe ich angefangen zu illustrieren, als ich für die Geburtstagsfeier unserer Tochter keine passenden Einladungen, die auch unsere Tochter, also ein Schwarzes Kind darstellten, finden konnte.

Also habe ich kurzerhand selbst Einladungen gestaltet. Nach durchweg positivem Feedback war klar: mit dem Wunsch nach mehr Vielfalt war ich nicht allein.

 

Und so sind seither schon einige diverse und inklusive Motive entstanden, die alle Kinder, unabhängig ihrer Hautfarbe, der Körperform, einer Behinderung oder der Religion ganz selbstverständlich darstellen. Dabei versuche ich auch immer darauf zu achten, stereotype Geschlechterrollen zu durchbrechen.

Wir möchten, dass Diversität zur Normalität wird.

Seit Januar 2021 ist nun auch mein Mann Olamide, der von Anfang an meine Idee unterstützt hat, als Investor, Berater und Sparringpartner dabei und wir haben ellou als GbR gegründet.

Durch unsere unterschiedlichen Stärken, Fähigkeiten und die gemeinsame Motivation bilden wir ein starkes Team um gemeinsam eine Kindermarke zu schaffen, die für mehr Vielfalt & Inklusion in Kindermedien und Spielwaren steht.